Für welche gesundheitlichen Störungen eignet sich Hypnose?

Überall dort, wo die Psyche einen hohen Anteil an einem Problem hat, kann therapeutische Trance wirksam eingesetzt werden. Mein persönliches Schwergewicht in der Therapie sind Sinnkrisen inklusive Begleitung von Lebensübergängen, dann vor allem Angststörungen, Depression, Burnout sowie psychosomatische Störungen, wozu auch chronische Schmerzkrankheiten gehören. Eine hilfreiche Frage am Anfang einer Therapie, worin bereits das Therapieziel anklingt ist: „Wenn ich X nicht hätte, könnte ich Y tun, aber wenn ich Y anstreben, passiert X". Wenn Sie Ihr Alter anschauen, so kann ich Ihnen nur sagen: „Es ist nie zu spät!"

Hypnotherapie und meine weiteren Therapiemittel

Ich arbeite neben dem Einsatz von Trance auch mit den Grundelementen der kognitiven Verhaltenstherapie, vor allem aber mit der Ego-State-Therapie. Dies bedeutet – ganz kurz zusammengefasst – eine Arbeit mit Teilpersönlichkeiten in der Annahme, dass eine Persönlichkeit – wie eine Familie – ganz unterschiedliche „Teile" umfasst, welche mehr oder eben auch weniger und manchmal gar nicht gut zusammenleben. Ein innerer Konflikt z.B. ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Ausdruck sich gegenseitig noch nicht akzeptierender Teilpersönlichkeiten, ebenso, wenn man eine wiederkehrende Reaktions- oder Handlungsweise an sich so überhaupt nicht versteht. Die Verbesserung dieses inneren familiären Klimas ist Ziel dieser Art von Psychotherapie. Im weitern sind meine Therapiemittel sokratischer Dialog und Humor.

Anmeldung
Barbara Frick Luzern - Feldenkrais/Somatic Experiencing